Slide item 1
Neuigkeiten vom
Tjarkshof
Friedrichskoog
Nordsee
Slide item 2
Neuigkeiten vom
Tjarkshof
Friedrichskoog
Nordsee
Slide item 3
Neuigkeiten vom
Tjarkshof
Friedrichskoog
Nordsee
Slide item 4
Neuigkeiten vom
Tjarkshof
Friedrichskoog
Nordsee

Keine Spur von Winterschlaf auf dem Tjarkshof2015 - Start ins 3. Jahr TJARKSHOF-Herdade am Deich

Vorab möchte ich mich unbedingt für das tolle Jahr 2014 bedanken, bedanken bei den wundervollen Familien, den herzlichen Kindern, den einfühlsamen, vertrauensvollen Eltern,
meinen lieben Tieren, die immer bereit waren, ihr Bestes zu geben, den engagierten Mitarbeiterinnen mit unglaublich offenen Ohren, Augen, flitzeschnellen Beinen und Herzen am richtigen Fleck, dem Wettergott, der uns das sonnigste Wetter Deutschland bescherte, bei meinen Freunden und meiner Familie, die mich und meine Hofphilosophie immer wieder mittragen – auch jüngste und ältere Erdenbürger geben hierbei Alles.

Altersoffene Hofpholosophie Ein Volltreffermanuel rapaz01

ferdinandAnfang Juli mussten wir uns von Pony Ferdinand verabschieden, 36 Jahre alt durfte er werden und im Kreise der Kinder würdevoll gehen. Wir waren alle sehr traurig, konnten es dennoch akzeptieren. Ein großer Dank geht unbedingt an ihn und seine unbeschreibliche Einsatzfreude!

Der Start ins NEUE JAHR war schon ganz klasse, so war das Haus voll mit bekannten, verwandten, aber auch ganz neuen Gästen, die sich trauten, fern ab von Zuhause ins NEUE JAHR einzusteigen.
Rundherum führten wir das Erlebnisprogramm an allen Tagen durch, so konnten wir auch unsere Tiere gleich zu Neujahr herzlich begrüßen und beschäftigen - es hat uns Allen gut gefallen!

Aus der stillen Winterzeit wurden schon überraschend viele gesellige, fröhliche, lebendige Stunden des Miteinanders; von Winterschlaf keine Spur!

Schilderungen einer Schulpraktikantin:
Ich mache gerade ein dreiwöchiges Schulpraktikum auf dem Tjarkshof und bin begeistert. Ich durfte eine Woche mit einer Gruppe von 3 Kindern (ein Geschwisterkind) mitarbeiten und habe mit viel Spaß einen super Einstieg in Heilpädagogisches Reiten bekommen. Außerdem habe ich miterlebt, wie alle Kinder große Fortschritte innerhalb der einen Woche gemacht haben und wie sie sich verändert haben.  
Es hat mich auch gefreut, von den Eltern lebendige und offene Rückmeldungen zu bekommen. Dadurch wurde ich aufmerksamer auf die kleinen aber wichtigen Veränderungen bei den Kindern, die auch im Familienleben zu sehen waren.
Ich finde Heilpädagogisches Reiten ist ein erlebnisvoller aber auch vor allem lehrreicher und effektiver Weg, Kindern mit und ohne Behinderungen motorisch und mental zu unterstützen.

Katharina, 15 Jahre,
Internationale Schule, Februar 2015

Zur Galerie, bitte auf das Bild klicken!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Weitere Informationen