Slide item 1
Neuigkeiten vom
Tjarkshof
Friedrichskoog
Nordsee
Slide item 2
Neuigkeiten vom
Tjarkshof
Friedrichskoog
Nordsee
Slide item 3
Neuigkeiten vom
Tjarkshof
Friedrichskoog
Nordsee
Slide item 4
Neuigkeiten vom
Tjarkshof
Friedrichskoog
Nordsee

esel homeNoch vor dem Sommer konnten WILLI und ANUSCHKA bei uns einziehen. Nun ist PEPITO als Eselchen nicht mehr alleine, welche Freude!

Noch vor dem Sommer konnten WILLI und ANUSCHKA bei uns einziehen. Nun ist PEPITO als Eselchen nicht mehr alleine, welche Freude!

Wie ja Viele wissen, musste sich PEPITO bereits in Portugal aufgrund von Erkrankung von seiner Mutter PINA und seiner Schwester POLINA verabschieden und reiste als einziger Esel mit nach Deutschland.

Er hat sich dann mit FERDINAND zusammengetan und ihn als Kumpel geschätzt.

Zur Galerie, bitte auf das Bild klicken!

Doch wie änderte sich unser kleiner Eselwallach, als WILLI und ANUSCHKA einzogen!

Die Beiden kamen als Trennungswaisen über eine Freundin zu uns, da sie spannende neue Aufgaben suchten.

Genauso forsch starteten sie hier: WILLI erklärte PEPITO sofort, dass ANUSCHKA die Seine sei. PEPITO war völlig fassungslos, da Esel keine Rangordnungen haben und sich somit recht schnell akzeptieren und befreunden. Nach einer Woche Ablehnung beschloss PEPITO morgens, eine neue Strategie auszuprobieren und forderte entschlossen WILLI zu Steige- und Rennkämpfchen auf. Nun war WILLI der Fassungslose und traute seinen Sinnen nicht.

Weiter sind die beiden Eselherren viel in Bewegung, aber nun als dicke Freunde.

ANUSCHKA hat sich freundschaftlich der Ponydame SCHNEECHEN angeschlossen, die eigentlich gerne bei zu viel Nähe anderer 4-Beiner etwas hysterisch reagiert, aber von ANUSCHKA völlig verzaubert ist.

Auch die Begegnungen mit den Kindern macht den Beiden schon mächtigen Spaß und sie haben schon so viel Buntes, Bewegendes, Verzauberndes und Liebkosendes kennen und lieben gelernt.

Wir freuen uns jeden Tag, unsere Gruppe der Kleinen so glücklich und zufrieden miteinander zu sehen!

FERDINAND hat sich leider am 10.Juli in den Pferdehimmel verabschiedet. Er wurde 36 Jahre alt, also ein richtiger Pony-Ur-Urgroßvater! Sein Darm und sein Herz schafften die Versorgung nicht mehr, aber er war nicht alleine. Wir und viele, viele Kinder danken ihm für viele wunderbare Stunden und Erlebnisse, für seine Zuverlässigkeit und Zuneigung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Weitere Informationen